Hotel La Ferté
Ihr Stadthotel in Stuttgart Zuffenhausen

hotel la ferté, allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 1.     GELTUNGSBEREICH

Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald Zimmer bestellt (auch telefonisch) und zugesagt, oder wenn dies aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden sind. Sollte die Reservierungsbestätigung vom Inhalt der Bestellung abweichen, so wird der Inhalt der Reservierungsbestätigung Vertragsinhalt, sofern der Gast (oder Besteller) nicht unverzüglich nach deren Erhalt widerspricht, spätestens mit der Annahme der Leistungen.

 

 

2.     RESERVIERUNG

 Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen wurde. Ist der Besteller nicht identisch mit dem Gast, so haften beide für alle vertraglichen Verpflichtungen als Gesamtschuldner. Es besteht kein Anspruch auf Inanspruchnahme der Übernachtungsdienstleistung in einem bestimmten Zimmer.

 

 

 3.     GARANTIERTE RESERVIERUNGEN/ZAHLUNGEN

Das Entgelt für die gebuchten Leistungen ist generell am Abreisetag fällig. Das Hotel ist berechtigt, jederzeit Vorauszahlungen in Höhe des gesamten zu erwartenden Übernachtungspreises nach Abschluss des Beherbergungsvertrages zu verlangen. Dies gilt in besonderes auch für die Reservierungen aus dem Ausland, bei der Annahme es handelt sich um sogenannte "Visa Reservierung". Das Hotel ist berechtigt, jeweils einzelne Zwischenrechnungen, z.B. in Form von Wochenrechnungen, zu erstellen und deren Bezahlung vom Gast verlangen. Zwischenrechnungen sind vom Gast direkt nach Erhalt zahlbar. Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann das Hotel die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben.

Das Hotel verlangt grundsätzlich zur Garantie einer Reservierung und für die sich daraus ergebenden Leistungen, eine gültige Kreditkartennummer mit dem Gültigkeitsdatum (eines vom Hotel akzeptierten Kreditkartenunternehmens anfordern.)

 

4.     A´CONTO ZAHLUNGEN

Rechnungen an Firmen, Reisebüros etc. werden nur erstellt, wenn dem Hotel, vor dem Rechnungsempfänger, eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung auf deren offiziellen Geschäftspapier eingereicht und diese von Seiten des Hotels akzeptiert wird. Solche Rechnungen sind zahlbar binnen 10 Tagen ab Rechnungszugang, ohne Abzug und in der Rechnung ausgewiesenen Währung.

 

 

5.     DIREKTE ZAHLUNGSMITTEL

Gültige Zahlungsmittel sind Bargeld in Euro & Ec Karte; ab einem Betrag von € 55,- Eurocard/Mastercard & VisaCard

 

 

6.     GRUPPENRESERVIERUNGEN

Preise für Gruppen gelten aufgrund gesonderter schriftlicher Vereinbarungen. Die Wirksamkeit jeder Reservierung für Gruppen hängt im Übrigen von der Bezahlung einer Anzahlung ab. Genaue Gruppenkonditionen und Stornoregelungen werden vertraglich vereinbart.

 

 

7.     STORNOFRISTEN

Der Zimmer Besteller kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten, je nach Zeitpunkt können Gebühren erhoben werden. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Absage oder der Stornierung. Bei Absagen von Einzelreservierungen gelten folgende Regeln:a) bis sieben Tagen vor Ankunft, kostenfrei

           b) ab sieben Tagen vor der Anreise werden 80% der Gesamtleistung in Rechnung gestellt.

           c) nicht Anreisen (sogenannte No-Show Zimmer) werden mit 100% der Gesamtleistung abgerechnet. 

Bei Gruppenreservierungen und gesonderten Messezeiten sowie Volksfest Zeiten gelten andere Zahlungs- und Stornobedingungen. Diese werden bei der Reservierung gesondert mitgeteilt und müssen von dem Besteller akzeptiert werden bevor Sie rechtskräftig sind.  Sämtliche Stornierungen müssen schriftlich erfolgen und vom Hotel bestätigt werden.

8.     NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN RESERVIERTE ZIMMER

Reservierte Hotelzimmer stehen dem Gast ab am Anreisetag ab 16 Uhr, sowie bis 10:30 Uhr am Abreisetag zur Verfügung. Wird das Zimmer am Abreisetag nicht rechtzeitig geräumt, verlangt das Hotel für die Nutzung bis 15 Uhr 50 % des Zimmerpreises und für die Nutzung bis 18 Uhr den vollen Zimmerpreis.

 

Das Empfangen von Besuchern auf den Gästezimmern ist nicht gestattet. Nicht im Hotel gebuchten Personen ist der Zutritt zu den Zimmern nur nach vorheriger Anmeldung an der Rezeption gestattet. Das Hotel kann den Zutritt im Einzelfall verwehren. Nicht gebuchte Gäste, die in einem Zimmer übernachten, werden kommentarlos dem Gast in Rechnung gestellt.

 

Das Kochen und Rauchen im Zimmer (Zigaretten, E-Zigaretten und Shisha) ist nicht gestattet. Für den Fall einer Zuwiderhandlung hat das Hotel das Recht, vom Gast als Schadenersatz für die gesondert aufzuwendenden Reinigungskosten einschließlich eventueller Umsatzeinbußen aus einer hieraus nicht möglichen Vermietung des Zimmers einen Betrag in Höhe von € 150,- zu verlangen. Dieser Schadenersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn das Hotel einen höheren oder der Gast einen geringeren Schaden nachweist. 

 

Benutzt der Gast die ihm überlassenen Räume zu einem anderen als vereinbarten Zweck, steht dem Hotel ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Politische Veranstaltungen sind bei der Anmeldung deutlich zu kennzeichnen. Hat das Hotel begründetem Anlass zur Annahme, dass Gäste (bzw. Veranstaltungen) den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und den Ruf des Hauses gefährden, kann das Hotel das Vertragsverhältnis fristlos kündigen. Das gleiche gilt auch im Falle höherer Gewalt oder innerer Unruhen.

 

Der Gast hat die Einrichtung des Hotels sowie der Zimmer pfleglich zu behandeln und insbesondere grobe Verschmutzungen oder Beschädigungen, die über das normale Maß der Inanspruchnahme hinausgehen sofort, jedoch spätestens bei der Abreise zu melden. Das Hotel ist berechtigt, dem Gast die Reparaturkosten, Kosten für Ersatz oder Reinigung in Rechnung zu stellen.

 

 

9.     MITGEBRACHTE SPEISEN & GETRÄNKE

 In den öffentlichen Bereichen ist das Verzehren von mitgebrachten Speisen und Getränken untersagt. Auf den Zimmern ist die Zubereitung von Speisen untersagt.

 

 

10.   HAUSORDNUNG/NACHTRUHE

Im Interesse der anderen Hotelgäste ist auf dem Außengelände des Hotels sowie auf Fluren, Gängen und Balkonen, Ruhe zu bewahren, insbesondere ab 22 Uhr. Unsere Rezeption ist täglich bis 24 Uhr besetzt, bitte nehmen Sie den Zimmerschlüssel mit falls Sie beabsichtigen nach 24 Uhr wieder im Hotel zu sein.     

 

 

11.    REKLAMATION

 Sollte der Gast Grund zu Reklamationen an einer oder mehrerer Leistungen des Hotels haben, so sind diese unverzüglich an die Hotelführung zu richten, damit die Gelegenheit besteht Abhilfe zu schaffen.

 

 

12. HAFTUNGSRISIKEN DER GÄSTE

Die Benutzung der Hoteleinrichtungen geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.

Das Hotel haftet nicht für mitgebrachte Gegenstände, weder in den Zimmern noch in den Gesellschaftsräumen, ebenso nicht für die Fahrzeuge auf den Parkplätzen. Das Hotel ist nicht Verwahrer der vom Gast ins Hotelzimmer eingebrachten Gegenstände, gleich welcher Art diese auch sind, und haftet daher nicht für deren Schicksal, dies gilt insbesondere für sogenannte Wertgegenstände.

 

 

13.   GERICHTSSTAND

 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Stuttgart.

 

 

 

Oktober 2018

Hotel La Ferté / Nihat Masalci / Straßburger Str. 1 / 70435 Stuttgart